1.Unterstrichener, Bold und Italic Text


Bei der Arbeit mit Text werden Sie unweigerlich auf eine Situation stoßen, in der Sie die Wichtigkeit eines oder mehrerer Wörter hervorheben oder betonen möchten. Die meisten Leute unterstreichen diese Textteile. Doch es gibt weitaus bessere Methoden Text hervorzuheben:

Bold oder Italic

Das Ziel ist es, Teile Ihrer Botschaft hervorzuheben, also stellen Sie sicher, dass Sie nicht überbetonen –eine Vermischung dieser beiden Stile sollte nur mit Vorsicht angewandt werden. Achten Sie außerdem darauf, diese Tools so wenig wie möglich zu verwenden, und versuchen Sie, nicht ganze Absätze in Bold oder Italic zu setzen. Es negiert den Zweck der Herausstellung von wichtigen Informationen.

Serif und Sans-Serif

Serifenschriften haben oft einen separaten Italic Schriftstil. Wenn Sie eine Serifenschrift verwenden, können Sie Italic für dezente Hervorhebungen und Bold für stärkere Hervorhebungen verwenden.

Wenn Sie eine serifenlose Schrift verwenden, vermeiden Sie Italic Schriften und verwenden Sie stattdessen Bold Schriften. Die meisten serifenlosen Schriftarten haben keinen extra angelegten Italic Schriftstil und Sie möchten nicht, dass Ihre Textverarbeitung Ihre Buchstaben einfach kippt.

2.Whitespace / Weißraum


Whitespace — oder deutsch Weißraum — ist eine wunderbare Sache. Es hilft Ihnen, Inhalte zu ordnen und Ihren Text zu strukturieren. Freier Raum vor und nach Ihren Überschriften kann helfen, sie zusätzlich hervorzuheben. Der Abstand zwischen den Absätzen markiert das Ende eines Gedankens und den Beginn eines anderen. Mit dem richtigen Freiraum vor und nach Ihrem Text können Sie die Aufmerksamkeit des Lesers lenken und ihm helfen, Inhalte schneller zu erfassen.

Überschriften

Hier gibt es keine goldene Regel, was richtig oder falsch ist. Es liegt an Ihrem persönlichen Ermessen zu definieren, wie viel Platz Sie vor und nach Überschriften hinzufügen. Aber der Platz vor Ihren Überschriften sollte nicht kleiner sein als vor dem Absatz.

Paragrafen

Der Abstand zwischen den Absätzen zeigt den Beginn eines neuen Gedankens an und sollte zwischen 50 % und 100 % der Fließtextgröße betragen, damit das Auge Ihres Lesers ihn leicht erkennen kann. Je größer Ihre Schriftgröße ist, desto mehr Platz müssen Sie zwischen den Absätzen einfügen.


3.Binde- & Gedankenstriche 


Der Bindestrich ist das Zeichen, das Sie auf den meisten Tastaturen verwenden (und oft missbrauchen), aber es gibt mehrere andere „Striche“, die nicht gleich sind und alle ihre eigenen feinen Unterschiede haben.

Bindestrich

Bindestrich: Ein Strich, der verbindet, was zusammengehört.

Um diese unklaren Fälle zu vermeiden, werden im Deutschen Wörter entweder zusammengeschrieben oder durch einen Bindestrich miteinander verbunden. Darüber hinaus benutzt man den Viertelgeviertstrich oder Divis, wie der Bindestrich noch genannt wird, auch als Trenn- und Ergänzungsstrich.

BEISPIEL: das Aus-der-Haut-Fahren

Gedankenstrich

Der Gedankenstrich wird häufig dort verwendet, wo man in der gesprochenen Sprache eine deutliche Pause macht. Oft könnten auch andere Satzzeichen wie Kommas oder Klammern gesetzt werden. Man unterscheidet den einfachen Gedankenstrich und den doppelten Gedankenstrich.

BEISPIEL: Dieses Bild – das letzte der Künstlerin – wird zum ersten Mal ausgestellt.

4.Klammer


Runde Klammern trennen einen Gedanken vom regulären Haupttext, während Eckige Klammern Änderungen innerhalb des zitierten Inhalts anzeigen.
Obwohl Geschweifte Klammern meist im mathematischen Kontext verwendet werden, verdienen sie hier eine lobende Erwähnung, da sie Bestandteil fast jeder Programmiersprache sind
Runde Klammern, Eckige Klammern und geschweifte Klammern folgen nicht der Formatierung (z. B. kursiv) des Textes, den sie umgeben.
Bei bestimmtem Italic schnitten kann es jedoch vorkommen, dass das erste oder letzte Zeichen mit der öffnenden oder schließenden Eckige Klammer kollidiert. In diesem Fall können Sie kursive Klammern setzen, um es dem Auge des Lesers zu erleichtern.
Verwenden Sie kein Leerzeichen nach runden, eckigen oder geschweiften Klammern.

5. Copyright und Marken 



Beim Umgang mit Texten und insbesondere Produkt- oder Firmennamen werden Sie irgendwann auf folgende Sonderzeichen stoßen: Warenzeichen™, eingetragene Warenzeichen® und Urheberrecht (Copyright)©. Alle drei repräsentieren den Status einer Marke und dementsprechend ihr rechtliches Schutzniveau.

Trademark
Das Markenzeichen™ zeigt an, dass das vorangehende Wort oder Symbol eine Marke ist. Es wird normalerweise für nicht eingetragene Marken verwendet.

Eingetragenes Warenzeichen
Das eingetragene Markenzeichen® gibt an, dass das vorangestellte Wort oder Symbol eine Marke ist, die bei einem nationalen Markenamt eingetragen wurde. In einigen Ländern ist es illegal, die eingetragene Marke für eine Marke zu verwenden, die in keinem Land offiziell registriert ist.

Urheberrechte (Copyright)
Der Copyright-Vermerk besteht aus dem ©-Zeichen, gefolgt vom Jahr der Erstveröffentlichung und dem Inhaber des Copyrights.

Verwenden Sie nicht (TM), (R) oder (C), um auf eine Marke oder ein Urheberrecht hinzuweisen. Sehen Sie sich stattdessen das Kapitel Tastaturkürzel an, um zu lernen, wie man das richtige Symbol eingibt.

6. Tastatürkürzel 



Wichtig für Windows-Benutzer: 
Wenn Sie die Zahlencodes unter Windows eingeben, stellen Sie sicher, dass Sie das Nummernfeld auf Ihrer Tastatur verwenden!

Apostrophe
Mac Alt + shift + # ’ 
Win Alt + 0146 ’
Zitate
Mac Alt + shift + W „
Mac Alt + 2 “
Win Alt + 0132 „
Win Alt + 0147 “
Einzelzitate
Mac Alt + S ‚
Mac Alt + # ‘
Win Alt + 0130 ‚
Win Alt + 0145 ‘
Deutsche Guillemets
Mac Alt + Q »
Mac Alt + Shift + Q «
Win Alt + 0171 «
Win Alt + 0187 »
Bindestrich
Mac -
Win -
Gedankenstrich
Mac Alt + - 
Win Strg + - (auf Ziffernblock) 
Runde Klammern 
Mac, Win Shift + 8 (
Mac, Win Shift + 9)
Eckigen und geschweiften Klammern 
Mac Alt + 5 [
Mac Alt + 6]
Win Alt Gr + 8 [
Win Alt Gr + 9]
Mac Alt + 8 {
Mac Alt + 9}
Win Alt Gr + 7 {
Win Alt Gr + 0}
Trademarks & Copyright
Mac Alt + Shift + D ™
Win Alt + 0153 ™
Mac Alt + R ®
Win Alt + 0174 ®
Mac Alt + G ©
Win Alt + 0169 ©
            ClassName: dd_magazin
            CanonicalURl: https://www.myflyer.de/blog/6-typografie-gestaltungstipps/
            OrderStep: 
            ActPage: 0


            

                        
                        
            

                    
Klimaneutral